Thema: Recht

Sorglose Väter sorgen für Aufregung

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat entschieden, dass das deutsche Recht auch für nicht verheiratete Väter die Möglichkeit eröffnen muss, die gemeinsame Sorge gegebenenfalls über ein Gerichtsverfahren erlangen zu können

Weiterlesen

Sonntags: Ruhe

Sonntags: Ruhe

Heute hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass die Geschäfte sonntags geschlossen bleiben müssen – auch an den Adventssonntagen (allerdings erst mit Wirkung vom nächsten Jahr an). In Artikel 4 des Grundgesetzes heißt es: (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

Weiterlesen

Thema: Kind

1,2,3… arm, fromm, frei. Wie Schwarz-Gelb die Zukunft unserer Kinder verschaukelt.

Heute sollen wir 20 Jahre Kinderrechte feiern. Oder feiern wir nur das Papier, auf dem sie geschrieben sind? Die UN-Kinderrechtskonvention hat für den Alltag von Kindern keine große Bedeutung. Sie sind weder im öffentlichen Raum, in gerichtlichen Entscheidungen noch bei privaten Angelegenheiten gleichberechtigte Personen.

Weiterlesen

Thema: Bildung

Schlaue Mädchen – Dumme Jungen?

Schlaue Mädchen – Dumme Jungen?

Immer wieder wird in den Medien berichtet, die Jungen seien zunehmend die Verlierer in den Bildungsinstitutionen. Sie schaffen häufiger keinen Schulabschluss, sind beim Abitur und in einigen Studiengängen wie Medizin mittlerweile eindeutig in der Minderheit. Müssen Jungen daher speziell gefördert werden?

Weiterlesen

Thema: Politik

Der schwarz-gelbe Koalitionsvertrag: Überraschung! Alleinerziehende erhalten ein Paket

Wenn ein Paket kommt, zum Geburtstag und zu Weihnachten, sind alle immer ganz aufgeregt und neugierig, was da wohl drin ist. Ob die Oma oder die Tante den Geschmack aller Familienmitglieder immer trifft, gibt Stoff für die besten Anekdoten. Aber manche wissen ihr jährliches Paar selbst gestrickter Socken durchaus zu schätzen.

Weiterlesen

Thema: Kindergeld

Erster Auftrag für schwarz-gelb: Kindergeld wieder bis 27

Schon 2006 hat die Bundesregierung fast unbemerkt im Trubel der Fußball-WM die Bezugsdauer des Kindergelds von 27 auf 25 Jahre gekürzt. Es hallte kein Schrei der Empörung durch die Republik – und wenn, hätte man ihn im allgemeinen Jubel von „Du bist Deutschland“ nicht gehört.

Weiterlesen

RSS-Feed